Konfirmation vs. Kommunion

was ist denn der Unterschied?

Konfirmation

Die Konfirmation ist eine feierliche Segenshandlung in einer evangelischen Kirche. Die Segnung markiert den Übertritt ins kirchliche Erwachsenenalter.

Der Zeitpunkt ist darauf zurückzuführen, dass Schüler früher mit 14 Jahren und dem Abschluss der 8. Klasse einer Volksschule, häufig von zu Hause weggegangen sind, um eine Berufsausbildung zu beginnen.

Die Konfirmation soll heute die persönliche Bestätigung der Taufe und damit das bewusste „Ja“ zum christlichen Glauben und zur Kirchenzugehörigkeit zeigen. Man darf dann neben dem „kirchlichen“ Erwachsensein, am Abendmahl teilnehmen und Pate werden.

Kommunion

Auch bei der Kommunion bestätigen katholische Kinder zum ersten Mal selbst, dass sie an Gott und an die Katholische Kirche glauben.

Die Kinder sind bei ihrer Erstkommunion zwischen 8 und 9 Jahre alt. Sie müssen als Voraussetzung für die Kommunion den Unterschied zwischen einfachem Brot und Wein und den gewandelten Gaben verstehen können. Mit der Hostie bei der Kommunionsfeier erklären die Kinder, dass sie ihren Glauben annehmen.

Ähnlich wie bei der evangelischen Kirche bestätigen die Kinder dann im Jugendalter noch einmal ihren Glauben mit der Durchführung der Firmung.

Einen großen Unterschied gibt es also nicht – einzig im Alter. Sowohl die Konfirmation als auch die Kommunion sind die Bestätigung des Glaubens an Gott – evangelisch oder katholisch!

warum erzähl ich dir das?

unsere Situation

Ich bin getauft und konfirmiert worden, mein Mann nicht und bei unseren Kindern wollten wir mit einer Taufe nicht vorgreifen. Sie sollen selbst entscheiden können, wie wichtig ihnen der Glaube an Gott ist.

Zugegeben, ich war mir mit 14 nicht klar, ob ich wirklich an Gott glauben sollte oder nicht. Ich habe die Bibel meist als ein Geschichtsbuch gesehen. Ich habe mich konfirmieren lassen, weil es alle gemacht haben und meine Geschwister es vor mir auch gemacht haben.

Genau das wollte ich für meine Kinder nicht und habe ihnen somit die Entscheidung überlassen – taufen lassen kann man sich auch mit 14 noch.

letzten Samstag in der Zeitung

Lies du Zeitung? Als ich am Samstag unser Regionalblatt aufschlug, habe ich die Auflistung aller Konfirmanden in den vielen kleinen Kirchengemeinden in unserer Umgebung gesehen.

Viele Mitschüler oder Freunde unserer Tochter haben jetzt Konfirmation. Sie hatte sich vor 2 Jahren ganz bewusst gegen eine Konfirmation entschieden – nicht zuletzt ausschlaggebend war für sie die Zeit, die sie hätte erübrigen müssen für den Konfirmandenunterricht. Sie hat Hobbies, die sehr viel Zeit in Anspruch nehmen und das Tüpfelchen auf dem i: Sie hatte mal einen Religionslehrer, der ihr die Entscheidung sehr leicht gemacht hat, vorerst auf Religion zu verzichten. Sie ist daraufhin bei nächster Gelegenheit konsequent in den Werte-und-Normen-Unterricht gewechselt. Diese Entscheidung ist nicht in Stein gemeißelt und sie kann sich jederzeit umentscheiden, wenn sie will … und genau DAS wollte ich.

Ich bin gespannt, was mein Sohn macht, wenn er das entsprechende Alter erreicht.

Aber du fragst dich jetzt sicherlich, was hat das alles jetzt mit der Zeitung zu tun? Nun ja, zu einer Konfirmation gibt man eine Karte mit einem kleinen Taschengeld an die Konfirmanden. Und das hatte ich vergessen!

Vergessen gilt nicht!

Das sage ich ja auch immer – denn dagegen gibt es meine Kalender! Und deshalb habe ich mich Sonntag hingesetzt und zwei Karten entworfen. Natürlich kann ich nicht losgehen und Karten kaufen, das passt nicht zu mir … logisch, oder?

Es hat mir so viel Freude gemacht! Ich bin in den letzten Wochen nicht viel zum Zeichnen und Entwerfen gekommen und so hatte ich durch diesen Umstand einen schönen Sonntag mit meinem i-Pad. Danach habe ich die Dateien an die Druckerei gegegebn und nun warte ich – wie immer neugierig – auf das Ergebnis!

was hast du davon?

2 neue Klappkarten

Entstanden sind zwei neue Glückwunschkarten zur Konfirmation. Natürlich können sie – mit Zeitvorlauf – auch als Karten für Kommunion oder Firmung genutzt werden.

Ich kann sie ebenso als Einladung umfunktionieren und sie dadurch individualisieren – ganz persönlich mit Namen und Daten, die ich von dir bekomme. Frag mich dazu einfach per mail an.

Die Entwürfe sind eher etwas „natürlich“ und weniger religiös ausgefallen. Ich wollte den kirchlichen Aspekt auf der Karte integriert haben in das ganz normale Leben – in der Natur.

Das passt gut zu mir und meinen Werten! Passt es auch zu dir?

Beide Karten sind Klappkarten mit bedruckter Innenseite. Mit entsprechend Vorlauf ist auch eine Postkartenform denkbar.

Landleben
Waldliebe

Anregungen für Sprüche auf der Karte

Ich habe mal verschiedene Sprüche für dich rausgesucht, die mir ganz gut gefallen und nicht kirchlich angehaucht sind – sie sind eher etwas zum Nachdenken.

Kennt ihr das Buch „Die Möwe Jonathan“ von Richard Bach (Werbung)? Hier sind ein paar tolle Zitate:

Bedenke immer, das himmlische Paradies befindet sich nicht in Raum und Zeit, denn Raum und Zeit sind bedeutungslos.

Sei, was du bist, entfalte dein wahres Selbst – jetzt und hier, und nichts kann dir im Wege stehen.

Jeder ist frei und kann seine Freiheit nutzen – er muß sie nur üben.

Im folgenden kommen noch ein paar Sprüche aus meinem Sammelbuch. habt ihr auch so ein Lieblingssprüche-Buch?

Schön ist der Tropfen Tau am Halm, und nicht zu klein, der großen Sonne selbst en Spiegelglas zu sein.

Friedrich Rückert

Die größten Menschen sind diejenigen, die Anderen Liebe und Geborgenheit geben.

Jede Landschaft hat ihre eigene ganz besondere Seele.

Christian Morgenstern

Fang nie an Aufzuhören, hör nie auf Anzufangen.

Nimm den Anderen genauso wichtig wie dich selbst.

Ich freue mich auf deinen Kommentar. Wenn du einen schönen Spruch hast, erweitere ich gerne meine Anregungen!

Wie handhabt ihr das bei euch? Taufe oder nicht? Wollen deine Kinder die Konfirmation oder nicht?

Schreibe einen Kommentar

Diese Artikel können dir auch gefallen:

Allgemein

Wie du doppelt Freude schenken kannst

In meiner Liste findest du Geschenkideen, die doppelt wirken – bei deinen Herzensmenschen und beim Verkäufer. Du unterstützt damit kleine Labels und Shops darin, dass sie ihre Arbeit weiterführen können und wertvoll ist.

Weiterlesen »
Produkte

Konfirmation vs. Kommunion

Zwei neue Kartenmotive zur Konfirmation, Kommunion oder Firmung. Magst du es lieber weniger „religiös“ und dafür mehr „natürlich“? Dann habe ich die Lösung für dich!

Weiterlesen »

Hej Du, ich bin Diana, fuchsverliebte Illustratorin, zweifache Mutter und große Naturliebhaberin ...

Ich mag meine Arbeit sehr und kreiere für dich einzigartige Geschenkideen und  Lebenserleichterer aus Papier …

So kann ich dir helfen ...

Stöber durch meine Produkte!

Brauchst du Struktur für deinen Alltag oder ein besonderes Geschenk für einen Herzensmenschen?

Zusammen arbeiten mit mir!

Brauchst du ganz was Individuelles für dich, deine Hochzeit, deinen Laden, deine Website, …?